Alle Aspekte im Blick

Es ist Tagespflegen frei überlassen, ob sie die Beförderung des Gastes mit eigenen Kräften sicherstellt oder auf externe Dienstleister wie Taxi- oder Mietwagenunternehmen zurückgreifen.

Foto: epd-bild/Werner Krüper

Der Fahrdienst hat für den Gast und seine Angehörigen eine hohe Bedeutung und bedeutet eine positive oder negative Einstimmung in den Tag. „Dies wiederum bedeutet für den Träger und die Leitung der Tagespflege, dass der Fahrdienst im inhaltlichen Konzept und im Alltag der Tagespflege gut integriert sein sollte“, sagt Peter Wawrik, Unternehmensberatung ambulante und teilstationäre Pflege, in der September-Ausgabe der Fachzeitschrift TP.

Es ist den Tagespflegen frei überlassen, ob sie die Beförderung des Gastes mit eigenen Kräften sicherstellt oder auf externe Dienstleister wie Taxi- oder Mietwagenunternehmen oder spezialisierte Beförderungsunternehmen zurückgreifen. „Eine pauschale Bewertung und Empfehlung kann hier nicht gegeben werden, da die Rahmenbedingungen in den einzelnen Bundesländern und bei den Trägern sehr verschieden sind“, so Wawrik. Was für Vorteile sich aus dem jeweiligen Ansatz ergeben, beschreibt der Autor…


Vollständigen Artikel lesen