Alles sollte nachvollziehbar sein

Beim Fachgespräch stehen Pflegende Rede und Antwort.

Foto: Werner Krüper

Demnach muss die Darstellung der pflegerischen Versorgung der Bewohner “ein in sich stimmiges Bild ergeben”, so Wipp in der März-Ausgabe der Fachzeitschrift Altenpflege. Die Argumentationskette beginne schon bei der Meldung der Versorgungsergebnisse (Indikatoren). Pflegefachpersonen sind dazu verpflichtet, diese halbjährlich an die Datenauswertungsstelle (DAS) Pflege zu übermitteln. Entdecken die Pflegenden Unstimmigkeiten, wenn sie die Indikatoren erfassen, können Sie diese laut Wipp direkt überprüfen und aufklären.

Wipp beschreibt ein mögliches Szenario: Die Pflegeperson übermittelt, dass bei einer kognitiv beeinträchtigten Person Bettseitenteile zum Einsatz kommen. Wegen eines Flüchtigkeitsfehlers…


Vollständigen Artikel lesen