Leitmesse der PflegewirtschaftLeitmesse der Pflegewirtschaft

DAS MESSEGELÄNDE IN HANNOVER IST VOM 24. BIS 26. MÄRZ 2020 DER TREFFPUNKT DER PFLEGEBRANCHE.

Rund 600 Aussteller präsentieren neueste Entwicklungen, Trends, Dienstleistungen und Produkte für die stationäre und ambulante Pflegewirtschaft. Nachdem die ALTENPFLEGE 2019 in Nürnberg stattfand, kehrt sie 2020 turnusmäßig nach Niedersachsen zurück. Die ALTENPFLEGE ist für die Branche die führende Veranstaltung und umfasst die Bereiche Pflege & Therapie, Beruf & Bildung, IT & Management, Ernährung & Hauswirtschaft, Textil & Hygiene sowie Raum & Technik. 

In die zweite Runde geht die Sonderpräsentation FOKUS Fuhrpark, bei der es um Mobilität und Fuhrparkmanagement geht. Der Bedarf an innovativen Mobilitätslösungen und einem effizienten Fuhrparkmanagement in ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen ist in den letzten Jahren extrem angestiegen. Mit dem FOKUS Fuhrpark wird es auf der ALTENPFLEGE eine Anlaufstelle zu den Themen Fahrzeuge, Fuhrparksoftware & Tourenplanung, Service- & Finanzierungskonzepte sowie Mobilitätskonzepte & Infrastruktur geben. Darüber hinaus finden die Besucher eine Vielzahl von neuesten Elektrofahrzeugen, die auf einer Teststrecke auf dem Messegelände ausprobiert werden können.

Absolutes Trendthema ist weiterhin die Digitalisierung in der Altenpflege. Sie zieht sich durch alle Bereiche der Pflege – von der Pflegedokumentation über die Personalplanung bis hin zur pflegeunterstützenden Technik. Auf der ALTENPFLEGE 2020 wird die Digitalisierung in ihrem gesamten Umfang abgebildet, sowohl durch zahlreiche Aussteller mit entsprechenden Produkten als auch von jungen StartUps mit frischen Ideen. 

Vor allem in der Sonderschau ALTENPFLEGE AVENEORaum für Innovationen: Hier stehen – nomen est omen – die Innovatoren im Mittelpunkt, die den Besuchern Einblicke in die Pflege von morgen ermöglichen. Bei ALTENPFLEGE AVENEO werden innovative Ideen gefördert, Netzwerke geschaffen und zukunftsweisende Forschungen ermöglicht. ALTENPFLEGE AVENEO ist auch Schauplatz der „Start-Up-Challenge“, die in diesem Jahr zum nunmehr 4. Mal stattfindet. Bei der „Start-Up-Challenge“ präsentieren junge Unternehmen, Gründer und Studierende ihre Ideen aus den Bereichen Technologie, Internet der Dinge, Architektur sowie Pflege- und Sozialwirtschaft. Eine hochkarätig besetzte Jury wählt die innovativsten Produkte aus, die dann, ausgestattet mit einem Marketing-Paket als Preis, auf den Markt gebracht werden.

Dass die Digitalisierung weiter an Fahrt aufnimmt und einen immer stärkeren Einfluss auf die tägliche Arbeit hat, zeigt sich in allen Bereichen der Pflege. Auf der ALTENPFLEGE 2020 wird daher ein besonderer Schwerpunkt auf die Frage „Wie arbeiten wir in Zukunft?“ gelegt. Ausblicke in die Zukunft der Arbeit in der Pflege gibt zum Beispiel der neue „Experimentierraum Pflege“, in dem verschiedene Innovationen ausprobiert werden können und der den Besuchern Lust auf die Chancen der Digitalisierung machen wird. Neben dem Erleben von Produkten steht hier der Austausch unter Kollegen im Mittelpunkt. Außerdem werden verschiedene Facetten dieses Themas in den neuen digitalen Touren und in den kostenfreien Vorträgen in den verschiedenen ALTENPFLEGE Foren gezeigt.

Bei der Sonderschau „Fokus Universal Rooms“ geht es um das Leben und Wohnen im Alter unter optimalen Bedingungen. In zwei komplett eingerichteten und barrierearmen Appartements erleben die Besucher auf über 280 Quadratmetern, wie Leben, Alltag und Hausarbeit erleichtert werden können – edel, stilvoll und so ideenreich, dass auch junge Leute sich angesprochen fühlen. „Fokus Universal Rooms“ zeigt anschaulich, welche technischen Möglichkeiten es gibt, um das Wohnen alter(n)sgerecht zu gestalten.

Top-Thema der Branche ist nach wie vor die Personal-Rekrutierung. Pflegekräfte zu gewinnen und vor allem zu halten – das ist eine der Hauptaufgaben von stationären und ambulanten Einrichtungen. Denn auch wenn die Digitalisierung vieles verändern wird, so bleibt die Pflege die Hauptaufgabe des Menschen. Doch immer weniger junge Menschen entscheiden sich für eine langfristige berufliche Pflegelaufbahn.

Deswegen gibt es auf der ALTENPFLEGE 2020 zum zweiten Mal die Sonderpräsentation #MeetUp: Dein Leben. Dein Beruf. Angesprochen werden hier vor allem junge Pflegekräfte, Auszubildende, Schüler und Studierende, deren Bedürfnisse in den Mittelpunkt gestellt werden. 

In den ALTENPFLEGE FOREN werden auf offenen Bühnen in den Hallen aktuelle Trendthemen diskutiert, neueste Produkte, Ideen und Dienstleistungen vorgestellt, sowohl in interaktiven Kurzvorträgen als auch in Meet-The-Expert-Talks, in interdisziplinären Shows und thematisch geführten Messerundgängen. Die Foren sind in den Hallen in die Bereiche Pflege & Therapie, IT & Management, Verpflegung & Hauswirtschaft, Raum & Technik unterteilt. Die Foren werden begleitet und unterstützt von Partnern aus der Wissenschaft, Forschung und Politik. 

Zu den tragenden Säulen der ALTENPFLEGE gehört zum nunmehr 6. Mal der ALTENPFLEGE Zukunftstag. Der dreitägige messebegleitende Kongress besticht durch ein facettenreiches Programm, welches die führenden Köpfe der Altenpflegebranche zusammenführt. Mit mehr als 80 Referenten, die über die wichtigsten Themen und Entwicklungen der Pflege berichten. Der ALTENPFLEGE Zukunftstag, größtes und bedeutendstes Diskussions- und Gestaltungsforum der professionellen Altenpflege, bringt die führenden Köpfe der Altenpflegebranche zusammen, um die Zukunft der stationären und ambulanten Pflege zu gestalten. Praktiker, Fach- und Führungskräfte sind ebenso dabei wie Experten aus den Bereichen Soziales, Medizin, Recht und Wirtschaft. „Kompetenz, Haltung und Veränderungsbereitschaft – dieser Dreiklang hat die Altenhilfe bis heute durch jede Herausforderung getragen. Das ist gut, denn die Branche steht unter dem Vorzeichen eines tiefgreifenden Wandels. Der Zukunftstag spiegelt die geballte Expertise der Akteure wider und gibt wertvolle Impulse für die Zukunft der Pflege“, unterstreicht Carolin Pauly, Messeleiterin beim Veranstalter der ALTENPFLEGE 2020 Vincentz Network, Hannover.

Im Rahmen des Kongresses findet auch der 9. Tag der Wohnungswirtschaft statt. Am Tag der Wohnungswirtschaft werden Trendthemen wie Servicewohnen und Quartier genauer beleuchtet, wirtschaftliche Perspektiven ermittelt und politische Rahmenbedingungen diskutiert. Darüber hinaus bietet der Tag der Wohnungswirtschaft eine Plattform für Verantwortliche von Wohnungswirtschaft und Pflegeeinrichtungen, für Architekten, Planer, Banken, Kommunen und Projektentwickler, um miteinander ins Gespräch zu kommen. 

Zur Eröffnungsveranstaltung der ALTENPFLEGE 2020 am 24. März werden erneut hochkarätige Gäste erwartet, unter anderem ist Jenke von Wilmsdorff mit dabei. Von Wilmsdorff ist TV-Journalist und recherchierte in der Pflegebranche. Sein Format „Das „Jenke-Experiment“ wurde bereits mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet. Beginn ist 9.30 Uhr.

 

ALTENPFLEGE – Die Leitmesse: 24. bis 26. März 2020

Ort: Messegelände Hannover, 30521 Hannover, Halle 19 

Eröffnung: 24. März 2020, 11 Uhr, Halle 19, Saal New York.

Internet: www.altenpflege-zukunftstag.de

Facebook: www.facebook.com/altenpflegemesse/

Twitter: https://twitter.com/altenpflegefair

#altenpflege2020

Über Vincentz Network:
Vincentz Network bietet Fachinformationen für die Berufsgruppen in der Altenpflege an. Mit dem Portfolio ist Vincentz Network der Marktführer, wenn es um Wissensvermittlung sowie Vernetzung und Geschäftsanbahnung innerhalb der professionellen Altenpflege geht (www.vincentz.de). Was mit Fachzeitschriften und Fachbüchern begann, ist jetzt ein umfangreiches Angebotsspektrum mit der größten Fachmesse für die Altenpflege, der Vincentz-Akademie, Arbeitshilfen, Online-Angeboten und Wissensdatenbanken.