Altenpflege unter den zehn schlechtest bezahlten BerufenAltenpflege unter den zehn schlechtest bezahlten Berufen

Altenpfleger gehören bundesweit zu den zehn am schlechtesten bezahlten Fachkräften.

Foto: Susanne El-Nawab

Laut der aus 21.846 Datensätzen bestehenden Analyse aller Fachkräfte ohne Personalverantwortung bekommt ein Altenpfleger im Bundesdurchschnitt rund 30.357 Euro Jahresbrutto – und liegt damit hinter Berufskraftfahrern, die mit 30.467 Euro leicht mehr verdienen, so das Portal Gehalt.de. Frisöre und Kellner kommen auf leicht über 23.000 Euro, Beschäftigte im Sekretariat auf 35.900 Euro und Mechatroniker auf 36.800 Euro jährlich.

„Pflegekräfte werden immer bedeutender für die Gesellschaft, vergütungstechnisch verlieren sie dagegen zunehmend an Attraktivität“, erklärt Philip Bierbach, Geschäftsführer von Gehalt.de.

Die Auswertung zeige besonders den starken Einfluss des Bildungsstandes, denn unter den Top-Berufen befänden sich nur Tätigkeiten, die in der Regel einen Studienabschluss erfordern, so…


Vollständigen Artikel lesen