Seit 2009 wird der 5. Mai in jedem Jahr als Internationaler Tag der Händehygiene begangen.

Foto: Werner Krüper

Die WHO verbindet mit dem Aktionstag die Hoffnung, vor allem das im Gesundheitswesen beschäftigte Personal für die Notwendigkeit der Handhygiene sensibilisieren zu können. Damit erklärt sich auch der Unterschied zum Welttag des Händewaschens (englisch: Global Handwashing Day) am 15. Oktober. Der wird zwar ebenfalls von der WHO initiiert, nimmt dabei aber alle Menschen in den Fokus. Für die Wahl des Datums hat die WHO eine plausible Erklärung – das Datum des 5.5. stehe symbolisch für die zweimal fünf Finger des Menschen.

In diesem Jahr steht die Sepsis thematisch im Mittelpunkt des Internationalen Tags der Händehygiene. Laut aktuellen Zahlen gibt es hierzulande jährlich rund 280.000 Fälle von Blutvergiftung, rund 25 Prozent der Betroffenen sterben…


Vollständigen Artikel lesen