An den Bedürfnisse der Gäste ausrichten

Die in der Konzeption für eine neue Tagespflege zu klärenden Fragen beeinflussen im weiteren Schritt entscheidend die Raumplanung.

Foto: AdobeStock/arbalest

Die Mehrzahl neuer Tagespflegeeinrichtungen der heutigen Generation gleichen sich immer mehr – dies betrifft die Architektur, die Raumaufteilung sowie die Ausstattung. „Das hat häufig mit der Größe beziehungsweise Platzzahl der Tagespflege zu tun“, schreibt Unternehmensberater Udo Winter in der November-Ausgabe der Fachzeitschrift TP. Kleinere Einrichtungen ließen sich wohnlicher und individueller gestalten. Bei größeren Einrichtungen würde dies schwieriger, hier sei die Kreativität der zuständigen Träger und Architekten gefragt.

Bei der Planung einer neuen Tagespflegeeinrichtung kommen noch die gestiegenen gesetzlichen baulichen Anforderungen hinzu. Das betrifft die Raumanforderungen, den Brandschutz, die Hygieneanforderungen und vieles mehr. Zudem hat sich die Struktur der Tagespflegegäste, besonders seit Einführung des Pflegestärkungsgesetzes II, verändert: Es hat nicht nur der Anteil männlicher Gäste und immobiler Gäste zugenommen, sondern…


Vollständigen Artikel lesen