Analyse zu Leistungskatalogen und VergütungsstrukturenAnalyse zu Leistungskatalogen und Vergütungsstrukturen

Foto: Oliver Weiße

Obwohl die Sozialgesetzgebung vom Bund erlassen wurde, ist die inhaltliche Umsetzung eine Sache der Kostenträger und Anbieter in den einzelnen Bundesländern. So unterscheiden sich Leistungskataloge und Vergütungsstrukturen deutlich von einem Bundesland zum anderen. Bereits im Jahr 2003 haben die beiden Autoren die Leistungskataloge der Pflegeversicherung in Deutschland untersucht und in der Häuslichen Pflege dargestellt. 15 Jahre später, angesichts der Diskussion um eine leistungsgerechte Bezahlung der Pflegekräfte, wurde diese Untersuchung wiederholt.

„Schon 2003 gab es einen nicht mehr verständlichen Flickenteppich der verschiedensten Kataloge und nicht nachvollziehbare Spannbreiten der Vergütungen“, schreiben die Autoren. „Es scheint rein äußerlich sogar etwas besser geworden zu sein: Es gibt nicht mehr 26 Kataloge wie 2003, sondern nur noch 18. Allerdings gibt es nun in vier Bundesländern neben den Leistungskomplexen auch eine alternative…


Vollständigen Artikel lesen