Antragsfrist bis zum 15. September verlängert

Das Land Niedersachsen fördert die technische Ausstattung von Altenheimen mit Tablets. Foto: auremar/AdobeStock

“So können Hausärztinnen und Hausärzten per Videosprechstunde Kontakt zu ihren Patientinnen und Patienten aufnehmen, ohne sie dem Risiko einer Infektion mit dem Coronavirus auszusetzen”, erklärte Ministerin Carola Reimann (SPD). “Das Angebot wird gut angenommen und zeigt, dass sowohl Bedarf als auch Interesse bei den Heimen da ist.”

Die Antragsfrist sei nun bis zum 15. September verlängert worden, um die Koordination kümmere sich die AOK. Land und Pflegekasse beteiligen sich den Angaben nach mit 200 000 Euro an der Ausstattung der Pflegeheime mit Tablets.

Alle weiteren Informationen sowie die Anträge finden Sie


Vollständigen Artikel lesen