Antragsverfahren soll vereinfacht werdenAntragsverfahren soll vereinfacht werden

Das Antragsverfahren für die zusätzlichen Stellen in Heimen soll unbürokratischer werden, sagt der Bundesgesundheitsminister. Foto: Maximilian König

„Die Besetzung der versprochenen 13 000 Pflegestellen darf nicht an Formalismus oder Bürokratie scheitern“, sagte der CDU-Politiker kürzlich dem Münchner Merkur . „Deswegen wird das Verfahren vereinfacht, vereinheitlicht und transparenter gemacht“, so Spahn gegenüber der Zeitung weiter.
Dazu hätten Kassen und Einrichtungsträger sich auf Initiative des Bundesgesundheitsministeriums auf eine gemeinsame Orientierungshilfe geeinigt, die Zuständigkeiten, Rechte und Pflichten deutlich aufzeigt. „Damit ist bundesweit klar, wie die Pflegeheime die zusätzliche Pflegekraft finanziert bekommen“, so Spahn. „Jetzt müssen die Kassen das zügig im Sinne der Pflegekräfte umsetzen“, wird der Bundesgesundheitsminister vom Merkur weiter zitiert.

Hintergrund: Die Antragsstellung lief bisher eher schleppend.
Vollständigen Artikel lesen