Auf der Suche nach dem besten Personalmix

Macht sich mit dem Projekt “StaVaCare 2.0” auf die Suche nach dem besten Personalmix in der Altenpflege: Prof. Dr. Stefan Görres, Pflegewissenschaftler an der Uni Bremen.

Foto: IPP

Die Abkürzung “StaVaCare 2.0” steht – so Prof. Dr. Stefan Görres, Leiter der Abteilung für Interdisziplinäre Alterns- und Pflegeforschung am Institut für Public Health und Pflegeforschung (IPP) der Uni Bremen und Leiter des Projekts – für “Stabilität und Variation des Care-Mix in Pflegeheimen unter Berücksichtigung von Case-Mix, Outcome und Organisationscharakteristika”. Es ist Bestandteil eines größeren Modellprogramms, das vom GKV-Spitzenverband gefördert wird.

Ziel der Untersuchung sei es, so Görres, “mit unterschiedlich qualifiziertem Personal (…) den bestmöglichen Mix für die Pflegebedürftigen zu finden und gleichzeitig eine hohe Qualität zu…


Vollständigen Artikel lesen