Aufnahmestopp für Pflegeheime verfügt

Mehrere Bundesländer haben Auflagen für die Aufnahme von Pflegebedürftigen in Einrichtungen verhängt. Foto: Gina Sanders/Adobe Stock

Pflegeeinrichtungen in Bayern dürfen seit Samstag wegen der Corona-Pandemie keine weiteren Bewohner aufnehmen. Das bayerische Gesundheitsministerium verfügte den Aufnahmestopp, um weitere Ansteckungen möglichst zu verhindern, wie Gesundheits- und Pflegeministerin Melanie Huml (CSU) in München mitteilte. Für ältere und pflegebedürftige Menschen bestehe eine besonders hohe Gefahr, an Covid-19 mit schwerem Verlauf zu erkranken.

Auch Niedersachsen hatte Ende März nach dem Bekanntwerden von mehreren Todesfällen in einem Wolfsburger Pflegeheim einen landesweiten Aufnahmestopp für alle Pflegeheime verhängt. In Bayern soll eine Ausnahme von dem Aufnahmestopp soll nur für Pflegeeinrichtungen gelten, in denen gewährleistet ist, dass neue Bewohner für 14 Tage in Quarantäne untergebracht werden können. Voraussetzung dafür sei, dass das zuständige Gesundheitsamt zustimmt. Auch dürfen Bewohner nur dann vom Krankenhaus in ihr Pflegeheim zurückverlegt werden, wenn sie…


Vollständigen Artikel lesen