Ausbildungsfinanzierung: 15. Juni ist wichtiger StichtagAusbildungsfinanzierung: 15. Juni ist wichtiger Stichtag

Für die Ausbildung in Pflegebetrieben ist der 15. Juni ein wichtiger Stichtag in Bezug auf die Mitteilungspflichten. Foto: Werner Krüper

Adressaten für diese verpflichtenden Mitteilungen sind die zuständigen Stellen der Bundesländer, die die Ausbildungsfonds verwalten. Die Mitteilungen sind die Basis für die Festsetzung der Ausbildungsbudgets, die ausbildende Pflegeunternehmen zur Refinanzierung erhalten.

Was müssen die Träger der praktischen Ausbildung angeben? Sie teilen der zuständigen Stelle ihres Bundeslandes die voraussichtliche Zahl der Ausbildungsverhältnisse sowie die dadurch entstehenden Mehrkosten der Ausbildungsvergütung (bemessen an der Höhe der Ausbildungsvergütung) und das sich daraus ergebende Gesamtbudget mit. Die angenommenen Auszubildendenzahlen werden näher begründet (z. B. durch den gebildeten Durchschnitt der Azubizahlen der letzten Jahre). Achtung: Unangemessene Ausbildungsvergütungen und unplausible Angaben zu den Azubizahlen werden zurückgewiesen. Alle erforderlichen Angaben werden in der Anlage 2 der PflAFinV aufgeführt.

Auch zur Aufteilung der in den…


Vollständigen Artikel lesen