Ausgaben für Hilfe zur Pflege besonders gestiegenAusgaben für Hilfe zur Pflege besonders gestiegen

Sozialhilfeausgaben: Mit einem Plus von 8,8 Prozent war der Ausgabenanstieg für Pflegebedürftige 2019 besonders hoch.

Foto: Adobe Stock/leno2010

Netto wurden für die Leistungen insgesamt 32,8 Milliarden Euro ausgegeben, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden jetzt mitteilte. Davon entfielen 19,3 Milliarden Euro auf die Eingliederungshilfe für behinderte Menschen (plus 6,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr).

In die Hilfe zum Lebensunterhalt flossen laut Statistischem Bundesamt 1,5 Milliarden Euro (minus 0,3 Prozent) und in die Hilfen zur Gesundheit, die Hilfe zur Überwindung besonderer sozialer Schwierigkeiten sowie die Hilfe in anderen Lebenslagen zusammen 1,3 Milliarden Euro (plus 3,8 Prozent). Grundlage für die Zahlung von Sozialhilfe ist das Sozialgesetzbuch XII.

Die Ausgaben für die Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung, die vollständig aus Erstattungsmitteln des Bundes an die Länder finanziert werden, beliefen sich nach Angaben des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales im Jahr 2019 auf 6,9 Milliarden Euro (plus 3,6 Prozent).

Der Vorstand der Deutschen Stiftung…


Vollständigen Artikel lesen