Baden-Württemberg führt Ausgangsbeschränkungen für Heimbewohner ein

Pflegeheimbewohner haben in Baden-Württemberg jetzt weitgehendes Ausgangsverbot.

Foto: Werner Krüper

“Vor allem ältere Menschen und Menschen mit Grunderkrankungen haben ein deutlich erhöhtes Risiko, bei einer Infektion mit dem Coronavirus schwere Symptome wie Atemnot zu entwickeln – und schließlich daran zu sterben”, sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann nach der Kabinettssitzung am Dienstag. Die Landesregierung verschärfe die geltenden Regelungen deswegen dort, wo sie am dringendsten notwendig seien: in den Einrichtungen für Menschen mit Pflege- und Unterstützungsbedarf.

Auch Spaziergänge sollen laut Verordnung nach Möglichkeit nur noch auf dem Gelände der Einrichtungen stattfinden beziehungsweise nur noch unter strengen Auflagen im öffentlichen Raum möglich sein. Die Maßnahme solle deutlich machen, wie wichtig es gerade für Pflegebedürftige sei, Kontakte zu reduzieren. Zudem schaffe die neue Verordnung den Heimträgern mehr Rechtssicherheit.

“In Baden-Württemberg müssen wir in letzter Zeit leider beobachten, dass die Zahl der…


Vollständigen Artikel lesen