BAP: "Spahns Pläne gegen Zeitarbeit werden scheitern"BAP: "Spahns Pläne gegen Zeitarbeit werden scheitern"

Der Arbeitgeberverband sieht die Maßnahmen gegen Zeitarbeit kritisch.

Foto: Fotolia/Bilderbaron

Wie BAP-Präsident Sebastian Lazay dem Evangelischen Pressedienst (epd) mitteilte, seien ökonomische Anreize allein nicht zielführend, um Pflegefachpersonen aus der Zeitarbeit zu holen. Das, was die Zeitarbeit attraktiv mache, seien neben dem Lohn auch die besseren Arbeitsbedingungen.

Zeitarbeitskräfte könnten beispielsweise ihre Einsätze gemeinsam mit dem Personaldienstleister über Wochen im Voraus planen und auf ihre individuellen Bedürfnisse abstimmen. Wenn Pflegekräfte die Anstellung bei einem Personaldienstleister vorzögen, dann ganz häufig auch deshalb, weil sie sich so voll und ganz den zu pflegenden Menschen widmen könnten, statt sich mit Bürokratie zu befassen, so Lazay. Künftig soll nach Spahns Willen das sogenannte MDK-Reformgesetz gelten, das die Refinanzierung der Leiharbeit in Kliniken durch die Krankenkassen beschränkt.

Auch die geplante…


Vollständigen Artikel lesen