Bayern: 93 neue Meisterinnen der Hauswirtschaft

Erhielten von Andrea Seidl (li.), Referatsleiterin im Staatsministerium, den Meisterpreis als geprüfte Fachhauswirtschafterin: Bettina Bierend-Haack (Mitte) aus Oberhaching und Heidrun Witschel (re.) aus Simmelsdorf. Foto: Nagel/StMELF

Zudem zeichnete sie auch die 35 besten Meisterinnen und Absolventinnen der anderen hauswirtschaftlichen Fortbildungsberufe mit dem Meisterpreis der Bayerischen Staatsregierung aus. „Dies ist ein Prädikat, das Ihnen bescheinigt, zur fachlichen Elite in der Hauswirtschaft zu gehören“, lobte Seidl die Preisträgerinnen laut Pressemitteilung.

„Hauswirtschaft wird immer wichtiger“, stellte sie heraus und bezog sich dabei auf die vielseitigen Einsatzgebiete von Fach- und Führungskräften in der Hauswirtschaft. In Großhaushalten für spezielle Personengruppen, wie Senioren oder Kinder oder in Seminar- und Tagungshäusern sorgen diese nicht nur für das leibliche Wohl von Bewohnern und Gästen, sondern auch für ein attraktives und anregendes Lebensumfeld.

„Bayern steht für erstklassige Bildungsqualität in der Hauswirtschaft“, betonte Seidl, und wies damit auf die hervorragenden Ergebnisse in Aus- und Fortbildung hin, die sich unter anderem…


Vollständigen Artikel lesen