Bayern baut häusliche Versorgung ausBayern baut häusliche Versorgung aus

Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) will die Versorgung von Menschen mit Demenz in der Häuslichkeit weiter verbessern.

Foto: www.melanie-huml.de

Ministerin Huml sagte beim Termin: „Mein Ziel ist es, Pflegebedürftigen bis zuletzt ein möglichst eigenständiges und selbstbestimmtes Leben in der Mitte der Gesellschaft zu ermöglichen. Dabei leistet die Demenzagentur Bayern einen wichtigen Beitrag.“

Zugleich gab die Ministerin bekannt, dass die bisherige Demenzagentur ab sofort in „Fachstelle für Demenz und Pflege“ umbenannt wird. Diese Bezeichnung entspricht deren Aufgabenvielfalt noch besser. Künftig wird es in Bayern auch in jedem Regierungsbezirk regionale „Fachstellen für Demenz und Pflege“ geben.


Vollständigen Artikel lesen