Bayern: Mehr als 30 000 Anträge noch nicht bearbeitet

Die Auszahlung des Corona-Bonus läuft in Bayern nicht reibungslos. Mehr als 30 000 Anträge sind bis heute nicht einmal bearbeitet.

Foto: AdobeStock/Markus Witt

Insgesamt seien, so heißt es seitens des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege, bis zum Ende der Antragsfrrist Ende Juni 350 000 Anträge zur Auszahlung einer derartigen Prämie eingegangen. Knapp 264 000 davon seien bis zum 9. Oktober ausgezahlt, fast 50 000 abgelehnt oder storniert worden – darunter etwa 11 600 Doppelanträge. Ruth Waldmann, gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im bayerischen Landtag, bezeichnete die noch nicht bearbeiteten Anträge als “Ärgernis”. Wolle die Staatsregierung die Leistung von Pflege- und Rettungskräften honorieren, müsse dies “reibungslos klappen”.

Das bayerische Gesundheitsministerium wies die Kritik als “sachlich nicht nachvollziehbar” zurück. 90 Prozent…


Vollständigen Artikel lesen