Beamtenprämien sollen pünktliche Pflegegeldauszahlung ermöglichenBeamtenprämien sollen pünktliche Pflegegeldauszahlung ermöglichen

Bayern Ministerpräsident Markus Söder. Foto: Archiv

Das Schreiben des Finanzministeriums an alle Beamten des Freistaats in den Geschäftsbereichen Finanzen, Gesundheit, Pflege, Familie, Arbeit und Soziales.
Es sei vorgesehen, die freiwilligen Nebentätigkeiten in Paketen „von jeweils 200, 400, 600, 800 oder 1000 Anträgen“ zu vergeben. Im Maximalfall könnte ein Beamter damit pro Paket 2000 Euro hinzuverdienen. Pro Stunde könnten im Schnitt zwölf Anträge erfasst werden.

Am 10. April hatte das Kabinett die Einführung des Landespflegegeldes in Höhe von 1000 Euro pro Jahr beschlossen. Wegen der Auszahlungsankündigung noch vor der Landtagswahl am 14. Oktober sieht die Opposition darin den Versuch eines CSU-Wahlkampfgeschenkes.

„Der erstmalige Vollzug des…


Vollständigen Artikel lesen