Begleitung bei Demenz: Interaktion sichtbar machen

Foto: Werner Krüper

Im Expertenstandard “Beziehungsgestaltung in der Pflege von Menschen mit Demenz” wird betont, dass dem “Wie” einer Beziehungsgestaltung zwischen Pflegenden und Menschen mit Demenz größere Bedeutung zukommt als dem “Was”. Eine wissenschaftliche Untersuchung der Pflegewissenschaftlerin Beatrix Döttlinger ist in diesem Zusammenhang zwei Fragen nachgegangen, die sich daraus ergeben: Wie kann eine Beziehungs- und Interaktionsgestaltung mit Menschen mit fortgeschrittener Demenz aussehen, wenn Worte zur Interaktionsgestaltung nicht greifen? Und wo und wie eignen sich Pflegende Kenntnisse, Wissen und handlungspraktische Fähigkeiten an?

Die Ergebnisse der videografisch angelegten Analyse zeigen, dass die im Rahmen der Studie agierenden Pflegeexpertinnen bei Handlungsinteraktionen die…


Vollständigen Artikel lesen