Belegungsstopp für rund 400 Heime in Nordrhein-WestfalenBelegungsstopp für rund 400 Heime in Nordrhein-Westfalen

Für knapp 400 Heime heißt es künftig „Stop“ wenn es um die Aufnahme neuer Bewohner geht. Foto: Susanne El-Nawab

Damit dürften 5559 Plätze in 399 betroffenen Einrichtungen nicht wiederbelegt werden, teilte das NRW-Gesundheitsministerium am Montag (23.7.) mit. Fünf Pflegeheime mit 195 Plätzen schließen ganz.

Ab 1. August dürfen die Pflegeeinrichtungen in NRW nur noch 20 Prozent Doppelzimmer haben, 80 Prozent müssen Einzelzimmer sein.
Insgesamt haben laut Ministerium 506 von 2162 vollstationären Einrichtungen in NRW diese Auflagen nicht erfüllt. Das ist fast jedes vierte Heim.
Insgesamt gibt es in NRW laut Ministerium fast 179 500 vollstationäre Pflegeplätze. 3,1 Prozent fallen durch den Belegungsstopp weg. Auf der anderen Seite sollen laut Angaben des Informationsdienstleisters „marktdialog“ in diesem Jahr voraussichtlich 3 067 Pflegeplätze durch Neubauten oder Erweiterung von Heimen neu geschaffen werden.

Kein Pflegebedürftiger, der im Heim lebe, müsse infolge des Belegungsstopps um seinen Platz fürchten, erklärte NRW-Gesundheitsminister…


Vollständigen Artikel lesen