Berlin: Fünf Prozent aller Altenpflegekräfte arbeiten als LeiharbeiterBerlin: Fünf Prozent aller Altenpflegekräfte arbeiten als Leiharbeiter

In Berlin nimmt die Zahl der Altenpflege-Fachkräfte, die als Leiharbeiter tätig sind, stark zu. Sie springen vor allem in solchen Einrichtungen ein, die über hohen Krankenstand klagen.

Foto: Susanne El-Nawab

Wie der Sender weiter berichtet, locken Leiharbeitsfirmen zum Beispiel mit höherem Lohn und mit mehr Rücksicht auf Wünsche beim Dienstplan. Für Heimbetreiber bedeute der Einsatz von Leiharbeitern zwar höhere Kosten. Doch wegen des Mangels an Fachkräften und wegen des hohen Krankenstandes seien sie darauf angewiesen. Für Heimbewohner bedeute der Einsatz von Leiharbeitern, dass sie es häufiger mit wechselnden Gesichtern zu tun haben, so der RBB.

Auf niedrigem Niveau Fahrt aufgenommen hat die Entwicklung hin zur Leiharbeit bereits seit einigen Jahren. Noch im Juli 2013 waren lediglich 180 Fachkräfte Leiharbeitnehmer gewesen. Insgesamt arbeiten laut RBB in Berlin etwa fünf Prozent aller Altenpflegekräfte als Leiharbeiter.


Vollständigen Artikel lesen