Beschwerden bei der Heimaufsicht nehmen zu

Bei der Heimaufsicht in Sachsen-Anhalt gingen 2018 mehr Beschwerden ein als im Vorjahr

Foto: Adobe Stock/Neyriss

“Die häufigsten Beschwerdepunkte waren Pflege- und Betreuungsqualität, personelle Anforderungen und Hygiene”, so Pleye. Ein weiteres Problem sei der Fachkräftemangel: Dieser sei bei manchen Einrichtungen auch der Grund dafür gewesen, dass dort weniger Pflegeplätze verfügbar waren, sagte Pleye.

Im Tätigkeitsbericht der Heimaufsicht von 2018, der am Donnerstag im Landesverwaltungsamt vorgestellt wurde, heißt es, dass die Zahl der Pflegeplätze in stationären Einrichtungen von 31 033 (2017) auf 30 857 (2018) gesunken sei. Damit sei derzeit zwar der Bedarf in Sachsen-Anhalt gedeckt, sagte Jens Wiederhold, Referatsleiter der Heimaufsicht. Unterschiede gäbe es jedoch zwischen städtischen und ländlichen Gegenden. Auf dem Land sei es schwieriger, eine Pflegeeinrichtung in der Nähe zu finden.

Zudem mache sich ein immer stärkerer Trend von betreuten Wohngruppen bemerkbar. “Daraus kann man erkennen, dass ältere Menschen ein erhebliches Interesse…


Vollständigen Artikel lesen