Besuche bedürfnisgerecht ermöglichenBesuche bedürfnisgerecht ermöglichen

Der Zutritt des Angehörigen zur Einrichtung allein sichert noch nicht die soziale Teilhabe.

Foto: AdobeStock/Satjawat

Die Einrichtungsverantwortlichen stehen vor der Herausforderung, Lösungen zu finden, die möglichst alle Perspektiven und Interessen berücksichtigen und auf eine breite Akzeptanz aller Beteiligten treffen. Dazu bedarf es eines von der Einrichtung entwickelten, kontinuierlich evaluierten und mit den lokalen Aufsichtsbehörden abgestimmten Besuchskonzepts. Dazu gehört die präzise schriftliche Erfassung der Besucher, schreibt Heike Jurgschat-Geer in der aktuellen Ausgabe von Aktivieren (jetzt probelesen).

Die meisten Verordnungen sehen die Information der Angehörigen zu Hygienemaßnahmen mindestens über einen Aushang vor. Das ergänzende einweisende Gespräch im Rahmen der Anmeldung stellt sicher, dass die Information vom…


Vollständigen Artikel lesen