Bevollmächtigter will Arbeitsbedingungen in der Pflege verbessern

Der Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, Andreas Westerfellhaus, auf der Veranstaltung in Berlin.

Foto: Olga Ennulat

“Aber vielen Pflegeanbietern gelingt es offenbar nicht, in der täglichen Arbeit gute Arbeitsbedingungen umzusetzen”, so Westerfellhaus. Vor allem viele kleinere Pflegeeinrichtungen täten sich schwer, die Arbeitsbedingungen zu verbessern, hieß es auf der Tagung. Es brauche mehr Mut und Kreativität bei der Gestaltung der Arbeitsbedingungen.

Vor diesem Hintergrund stellte Westerfellhaus ein Projekt vor, um den Heimen und Pflegediensten zu helfen. Darin würden verschiedene Werkzeuge zur Verfügung gestellt, die den Pflegenden die Arbeit leichter machen sollen. Dazu zählen laut dem ebenfalls anwesenden Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) verlässliche Dienstpläne, ausreichend Kollegen, Vereinbarkeit von Beruf und Familie, betriebliche Gesundheitsförderung, Wertschätzung und angemessene Bezahlung.

Die Verantwortlichen sollten auch dementsprechend geschult werden, kündigte Westerfellhaus an. (hp/dpa)


Vollständigen Artikel lesen