Bewohner fahren zum Heavy Metal-Festival nach Wacken

“Wackeeen!”: Gemeinsam mit jungen BetreuerInnen machen BewohnerInnen des DRK-Altenhilfezentrums “Haus am Park” aus Heide (Schleswig-Holstein) einen Ausflug zum weltbekannten Heavy Metal-Festival in Wacken.

Foto: Haus am Park

Den Ausflug veranstaltet das Haus aus dem Kreis Dithmarschen in diesem Jahr bereits zum sechsten Mal. Diesmal sind 13 Senioren dabei, drei von ihnen sind “Wiederholungstäter” – sie waren schon in den vergangenen Jahren mit von der Partie. Mit zwei Kleinbusse fährt die Truppe zu Europas größtem Heavy Metal-Event, das am Donnerstag (1. August) beginnt und am Samstag (3. August) endet. Erwartet werden beim diesjährigen “Wacken Open Air”, der mittlerweile 30. Ausgabe, rund 80.000 BesucherInnen.

Eine davon wird auch in diesem Jahr Ilse Schaefer sein. Die 92-jährige Bewohnerin des Hauses ist mit den Gepflogenheiten des Festivals aus den Vorjahren bestens vertraut. Sie kann die berühmte “Pommes-Gabel” machen – den weltweit gängigen Gruß der Metal-Gemeinde mit ausgestrecktem Zeigefinger und kleinem Finger. Und zur Einstimmung gepflegt “Wackeeeen!” (zur echt mit mindestens drei E) rufen, das kann sie auch.

Laut Susann Kroos,…


Vollständigen Artikel lesen