Blog: Was die Pflege noch zu leisten imstande istBlog: Was die Pflege noch zu leisten imstande ist

Foto: epd-Bild/Thomas Lohnes

Seit einigen Jahren erreichen uns immer mehr Anfragen von verzweifelten Angehörigen und Klienten, deren Pflegedienste von heute auf morgen die Versorgung niederlegen mussten, da sie nicht mehr genug Personal hatten, schreibt Blogger Christoph Jaschke in seinem neuesten Blogbeitrag. Besonders dramatisch sind seiner Aussage nach die Anfragen im Kinderbereich.

Viele Patienten, die aus Kliniken entlassen werden, könnten schlichtweg nicht mehr ambulant versorgt werden, so Jaschke. Die durchschnittlichen Vorlaufzeiten, die ein Pflegeunternehmen brauche, um eine 1:1 Versorgung aufnehmen zu können, betrage oft Monate, weil es die dafür benötigten Fachkräfte nicht mehr gibt. Es gibt laut Blogger Jaschke eine große Zahl von Anbietern, die ihre Mitarbeite aus dem Ausland akquirieren und somit einen, so scheint es, unerschöpflichen Pool an Pflegekräften haben. Diese Mitarbeiter mögen oft fachlich qualifiziert sein, könnten sich aber unter Umständen nur unzureichend mündlich…


Vollständigen Artikel lesen