Bpa fordert konkrete Maßnahmen zur Gewinnung von zusätzlichen Fachkräften

Der bpa will die Umsetzung der Versprechen bezüglich der Anwerbung ausländischer Fachkräfte in Bayern genau beobachten. Foto: Adobe Stock/ Andreas Gruhl

Zentrale Aufgabe werde dabei die Fachkräftegewinnung sein, macht der Landesvorsitzende des bpa Kai A. Kasri deutlich: “Die neue Staatsregierung bekennt sich mit dem Recht auf einen Pflegeplatz eindeutig zur Pflege. Damit greift sie ein zentrales Thema auf, denn die demografische Entwicklung in Bayern verläuft rasant. Die Staatsregierung muss die Pflegeeinrichtungen sofort und mittelfristig bei der Gewinnung zusätzlicher Pflegefachkräfte unterstützen. Nur so kann das Versprechen eingelöst werden. Die Mitgliedseinrichtungen des bpa stehen als Kooperationspartner bereit.”

Die Zahl der Pflegebedürftigen im Freistaat wird bis 2021 von heute etwa 370 000 auf 410 000 Menschen ansteigen. Die Staatsregierung geht dabei von bis zu 250 000 Pflegebedürftigen aus, die durch ambulante oder stationäre Pflegeeinrichtungen versorgt werden müssen. Positiv sei, dass die Staatsregierung in den nächsten fünf Jahren branchenübergreifend insgesamt 250 000 Fachkräfte gewinnen…


Vollständigen Artikel lesen