bpa Landesgruppen errechnen täglichen Bedarf an Schutzkleidung und Desinfektionsmitteln

Neben dem Zugang zu Desinfektionsmittel stellt die fehlende Schutzausrüstung ein zentrales Problem dar. Foto: Christian Schwier/adobeStock

Neben dem Zugang zu Desinfektionsmittel stellt die fehlende Schutzausrüstung ein zentrales Problem dar. Dabei sind die Annahmen Untergrenzen, heißt es in den Pressemitteilungen der bpa-Landesverbände. Unter der Annahme von 5 Prozent COVID-19 Verdachtsfällen und 1 Prozent infizierter Patienten haben verschiedene bpa-Landesgruppen eine modellhafte Bedarfsrechnung auf der Basis der Pflegezahlen von 2017 vorgenommen. Bei den ermittelten Zahlen handelt es sich nur um den jetzt zusätzlichen Materialbedarf.

Hier die Zahlen zur benötigten Schutzausrüstung pro Tag alleine in der Altenpflege für Sachsen.

OP-Masken 34.536
Schutzkittel 33.748
FFP2…


Vollständigen Artikel lesen