BPA will Schutzausrüstung beschaffen

BPA-Präsident Bernd Meurer: “Wir stellen neun Millionen Euro zur Vorfinanzierung bereit.” Foto: BPA

Der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste BPA hat ein Selbsthilfeprogramm zur Beschaffung von Schutzausrüstung aufgelegt und dafür neun Millionen Euro zur Vorfinanzierung bereitgestellt. Das teilte BPA-Präsident Bernd Meurer jetzt mit. “Wir haben damit die nötigen Voraussetzungen geschaffen und kaufen weltweit Schutzkleidung auf, um diese den BPA-Mitgliedern zur Verfügung zu stellen.”

Meurer rechnet mit einer weiteren Zunahme an Covid-19-Infektionen, mit denen stationäre Einrichtungen und ambulante Dienste konfrontiert sein werden. “Dafür benötigen wir geeignete Schutzkleidung in ausreichender Menge, die es in ganz Europa nach wie vor nicht gibt.” Er gehe davon aus, dass die Versorgungslage auf Wochen schwierig bleibe.

In einer Nothilfeaktion sei es bereits gelungen, einige hunderttausend Schutzmasken zu erwerben und diese vorrangig an die Einrichtungen zu verteilen, bei denen bereits Corona-Infektionen aufgetreten…


Vollständigen Artikel lesen