Brandenburg startet "Dialog Pflegekammer"

Will mit Pflegenden über die mögliche Errichtung einer Landespflegekammer reden: Brandenburgs Sozial- und Gesundheitsministerin Diana Golze (Die Linke).

Foto: Bildhaus/Karoline Wolf

Mit vielfältigen Informationsmaßnahmen will das Gesundheitsministerium in den kommenden Wochen landesweit Pflegekräfte darüber informieren, was eine Pflegekammer leisten könnte und was nicht. Gleichzeitig werden die Pflegekräfte aufgerufen, mitzudiskutieren und für eine Befragung zur Verfügung zu stehen. Von Ende Mai bis zum September sollen über 2.000 Pflegefachkräfte im Land befragt werden, wie sie zum Thema Pflegekammer stehen. Sie sollen nach repräsentativen Kriterien ausgewählt werden.

Grundlage für den “Dialog Pflegekammer” ist ein Beschluss des brandenburgischen Landtags in Potsdam, eine Pflegekammer “nur in breitem Konsens mit den Betroffenen” errichten zu wollen. In Brandenburg arbeiten über 50.000 Menschen in der Alten- und Krankenpflege.


Vollständigen Artikel lesen