Bremen braucht mehr Pflegepersonal

“Die zusätzlichen Ausbildungsplätze wurden bisher weitgehend angenommen,” sagt Heinz Rothgang in seinem Statement zur Studie.

Foto: David Aussenhofer

“Bei den Fachkräften in der Altenpflege bestehen laut Aussagen der Einrichtungen derzeit gravierende Engpässe,” so Rothgang in seinem Statement zu den Ergebnissen. Sollten die aktuell und für die Zukunft geplanten hohen Zahlen von Aufnahmen in die Ausbildung gehalten werden können, sei abzusehen, dass der Mangel an Fachkräften nicht wachse. Jedenfalls “sofern die ausgebildeten Absolventen und Absolventinnen überwiegend auf dem Bremer Arbeitsmarkt tätig werden,” resümiert Rothgang.

Ein wichtiger Faktor für den Verbleib der ausgebildeten Altenpfleger ist das Gehalt, dass sich, je nach Region, deutlich unterscheiden kann. Im bundesweiten Durchschnitt liegt das Gehalt der Altenpflegekräfte bei 2.621 Euro. Für Bremen liefert die Bundesagentur für Arbeit keine verlässlichen Zahlen, der Unterschied zwischen den Ländern kann aber bei bis zu 1.000 Euro liegen.

Für höhere Attraktivität der Ausbildung sollen außerdem die neue Generalistik und…


Vollständigen Artikel lesen