Buchstabensalat ist Frischekick fürs GehirnBuchstabensalat ist Frischekick fürs Gehirn

Gedächtnistraining macht besonders viel Freude, wenn die Aufgaben mit Bewegungselementen verknüpft sind.

Foto: Werner Krüper

Die Betreuungsexpertin schlägt vor, die Buchstaben des Alphabets zu nutzen, Quizfragen zu stellen oder Worte auf verschiedene Art und Weise kombinieren. Gut für die Einzelbetreuung, und auch in kleinerer Runde geeignet, ist ihrer Erfahrung nach ein Buchstabensalat. Dabei werden durcheinandergewürfelte Buchstaben bekannter Worte, auf Papier geschrieben, wieder in eine sinnvolle Reihenfolge gebracht.

„Geben Sie dabei das Thema vor, wie Werkzeuge, Gemüsekiste, Blumen, Bauernhof, um das Rätseln zu erleichtern. Denken Sie sich Sätze aus, deren Worte Sie ohne Unterbrechung auf ein Blatt Papier schreiben“, so Lietz. Diese sollen die Teilnehmenden trennen, um wieder einen sinnvollen Satz zu erhalten. Einfache Sätze finden sich auch in Büchern mit Kurzgeschichten. Ihr Tipp: „Sammeln Sie Fragen aus den unterschiedlichsten Themengebieten, und beachten die Ressourcen der Mitspieler, indem Sie unterschiedliche Schwierigkeitsgrade vorhalten.“