Bundesbürger geben Pflegepolitik schlechte NoteBundesbürger geben Pflegepolitik schlechte Note

Die Pflegepolitik der Bundesregierung kommt in einer SWR-Umfrage schlecht weg. Foto: epd-Bild/Werner Krüper

Wie aus einer am Montag in Stuttgart veröffentlichten Umfrage des Südwestrundfunks (SWR) hervorgeht, hat insbesondere die Pflege im Heim kein gutes Image: 80 Prozent der Befragten haben wenig oder gar kein Vertrauen in die dortige Pflegekompetenz. Allerdings wären 78 Prozent der vom Berliner Meinungsforschungsinstitut Infratest dimap Befragten bereit, mehr in die Pflegeversicherung zu bezahlen, wenn sich die Leistung verbessern würde

Die Umfrage im Auftrag des SWR zeigt auch eine große Unzufriedenheit mit der Pflegepolitik. So sind 46 Prozent der Befragten der Meinung, die Politik tue zu wenig; 37 Prozent finden gar, die Politik tue sehr wenig. Zu den zentralen Problemen im deutschen Pflegesystem zählt auch laut der Umfrage der Mangel an qualifizierten Pflegekräften.

In ihrem Koalitionsvertrag haben Unionsparteien und SPD vereinbart, 8.000 zusätzliche Stellen in der Altenpflege zu schaffen. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) kündigte kürzlich 13.000…


Vollständigen Artikel lesen