Bundesregierung will Pflege-Ausbildung ankurbelnBundesregierung will Pflege-Ausbildung ankurbeln

Mehr als 100 Maßnahmen zur Pflegeaus- und Weiterbildung sollen bis 2023 abgeschlossen werden, erklärte Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) auf einem Kongress in Berlin Ende Januar.

Foto: SPD Berlin/Jachim Gern

So solle die Zahl der Auszubildenden und ausbildenden Einrichtungen gemeinsam mit den Ländern im Schnitt um zehn Prozent erhöht werden. Pflegeeinrichtungen sollen 5000 Weiterbildungsplätze bereitstellen. Ein Beraterteam mit 40 Experten soll bundesweit an Schulen über Pflegeberufe informieren.

Die Pläne gehören zu ersten Ergebnissen der „Konzertierten Aktion Pflege“ der Regierung, die an diesem Montag vorgestellt werden sollen (HP wird berichten). Dieser Dialogprozess mit Arbeitgebern und Gewerkschaften, Wohlfahrtsverbänden, Kirchen, Krankenkassen und Betroffenenverbänden war im vergangenen Sommer gestartet worden. Bis diesen Sommer sollen umfassende Vorschläge erarbeitet…


Vollständigen Artikel lesen