Bundestags-Petition für mehr Geld in der Pflege erreicht Quorum

Pflegekräfe sollen besser bezahlt werden. Foto: Werner Krüper

Die Petition fordert unter anderem mehr Personal in der Pflege, höhere Gehälter mit Tarifbindungen, einen höheren Mindestlohn und bessere Fortbildungsmöglichkeiten. Sie bezieht sich auf die hohe Wertschätzung in der Corona-Krise für die Pflegeberufe und kritisiert, dass eine würdevolle Pflege unter den aktuellen Rahmenbedingungen kaum noch möglich sei.

Die Kampagne “Mehr wert als ein Danke” wurde Anfang Mai von mehr als 100 Sozialunternehmen, Stiftungen, Einrichtungen, Diensten und Verbänden aus der Sozialwirtschaft auf den Weg gebracht. Initiiert wurde die Aktion durch die kirchliche Stiftung St. Franziskus Heiligenbronn in Baden-Württemberg. Die Unterschriftensammlung läuft noch bis zum 17. Juli 2020.

Zu den Unterstützern gehört auch Bayerns Ex-Landtagspräsidentin…


Vollständigen Artikel lesen