Bundesverband wig Wohnen in Gemeinschaft begrüßt GesetzesänderungBundesverband wig Wohnen in Gemeinschaft begrüßt Gesetzesänderung

wig-Vorsitzender Claudius Hasenau auf der 1. Bundeskonferenz Wohnen in Gemeinschaft in Berlin.

Foto: Florian Arp

Ambulante Pflegedienste, die ihre Pflegekräfte tariflich entlohnen, dürfen bei der Festlegung ihrer Pflegesätze von den Krankenkassen im SGB V nicht länger als „unwirtschaftlich“ abgelehnt werden. Dafür sorgt das neue Pflegepersonal-Stärkungsgesetz, das am 9. November vom Bundestag gebilligt wurde und zum 1. Januar 2019 in Kraft tritt.

Damit erreicht eine seit langem vehement vorgetragene Forderung des
Vollständigen Artikel lesen