Caritas schickt "DigitalhilfeBox" durch Heime und Tagespflegen

Sabrina Raskob (links) und Dr. Gesa Linnemann (rechs) präsentieren die digitalen Hilfsmittel für die Altenhilfe, die in der “DigitaltenhilfeBOX” an Einrichtungen zum Testen verliehen werden. Foto: Harald Westbeld/Caritas Münster

Das testet die Caritas in der Diözese Münster derzeit mit zwei “DigitaltenhilfenBOXen”. Mit verschiedenen Geräten bestückt werden die Koffer für jeweils zwei Wochen verliehen. “Das Interesse ist ziemlich groß und die Rückmeldungen überwiegend positiv”, so Dr. Gesa Linnemann nach den ersten Monaten des Projekts.
Linnemann beschäftigt sich neben ihrer Nachwuchsprofessur an der Fachhochschule Münster beim Diözesancaritasverband mit der Digitalisierung der Altenhilfe. Einen Koffer mit Digitalem auszustatten, war eine Idee, die sich mit finanzieller Hilfe der Darlehnskasse Münster (DKM) schnell umsetzen ließ. Die Nachfrage war sofort so groß, dass die DKM gleich nachlegte und ein zweiter Koffer gepackt wurde.
Manche der enthaltenen digitalen Hilfsmittel erleichtern den Alltag, wenn die eigenen Möglichkeiten alters- oder krankheitsbedingt eingeschränkt sind wie zum Beispiel die sprechende Uhr oder eine seniorengerecht groß und…


Vollständigen Artikel lesen