Caritasverband bildet Runde Tische

Das Caritas Fachseminar für Altenpflege Ahaus hat eine E-Learning-Plattform für die Auszubildenden entwickelt. Künftig werden die Unterrichtsinhalte mit der Krankenpflege abgestimmt werden. Foto: Harald Westbeld/Caritas Münster

Egal ob Altenhilfe oder Krankenpflege – künftig durchlaufen Mitarbeiter in der Pflege eine gemeinsame Ausbildung. In der “sektorenübergreifenden” Organisation einer solchen Ausbildung sieht Diözesancaritasdirektor Heinz-Josef Kessmann eine große Herausforderung in einem ohnehin schwierigen Umfeld. Um mit den verschiedenen Anbietern der der Pflegeausbildung in der Diözese Münster zu einheitlichen Standards zu kommen, gründet der Diözesancaritasverband regional Runde Tische. Das oberste Ziel dabei für Kessmann: “Wir dürfen keine Ausbildungskapazitäten verlieren”.

Derzeit verfügt die Caritas in der Diözese Münster mit rund 5.000 Plätzen über ein knappes Drittel der Caritas-Kapazitäten in NRW. 1.400 Pflege-Azubis schließen jährlich ihre Ausbildung erfolgreich ab. Sowohl theoretisch wie in Praxiseinsätzen sollen sich Auszubildende künftig für alle Arbeitsfelder in der Pflege qualifizieren. Entsprechend müssen sowohl die…


Vollständigen Artikel lesen