BKSB tritt „Pro-Pflegereform“ beiBKSB tritt „Pro-Pflegereform“ bei

Der Bundesverband der kommunalen Senioren- und Behinderteneinrichtungen e.V. tritt der Initiative "Pro-Pflegereform" bei, die Vorschläge für eine Finanz- und Strukturreform erarbeitet mit dem Ziel einer bedarfsgerechten, ortsunabhängigen und bezahlbaren Pflege.

...

Als Gehörlose in der AltenpflegeAls Gehörlose in der Altenpflege

Sophia Reimer ist gehörlos zur Welt gekommen. Ihre Arbeit als Altenpflegehelferin in einem Team der AWO in Kiel meistert die 24-Jährige allen Widrigkeiten zum Trotz mit Bravour. Die Zeitschrift Altenpflege stellt sie in der aktuellen Ausgabe unter der Überschrift "Die Feinfühlige" ausführlich vor.

...

Altenpflege nicht alleine lassenAltenpflege nicht alleine lassen

Der Niedersächsische Evangelische Verband für Altenhilfe und Pflege (NEVAP) begrüßt die schrittweise Wieder-Öffnung der Altenpflegeeinrichtungen, appelliert aber an Politik und Gesellschaft, die Altenpflege mit der Problematik nicht allein zu lassen.

...

Whistleblower sollen Missstände in der Pflege meldenWhistleblower sollen Missstände in der Pflege melden

Niedersachsen will so etwas wie ein Whisteblowing-System in der Pflege einführen. Das hat jetzt Landessozialministerin Carola Reimann (SPD) angekündigt. Eine Beschwerdestelle in ihrem Ministerium soll Pflegekräften fortan die Möglichkeit geben, auf Missstände aufmerksam zu machen, ohne dadurch berufliche Nachteile befürchten zu müssen.

...

Wissen vor WirtschaftsinteressenWissen vor Wirtschaftsinteressen

Delegierte des Deutschen Berufsverbandes für Pflegeberufe (DBfK) Nordwest in der Pflegeberufekammer Schleswig-Holstein fordern die Politik auf, statt Renditen und Arbeitgeberinteressen die Pflegequalität zu fördern.

...

„Es war einmal...“„Es war einmal...“

In 50 stationären Pflegeeinrichtungen in Bayern werden Märchenstunden für Bewohner jetzt virtuell durchgeführt. Schulungen zum "Märchenvorleser" für das Betreuungs- und Pflegepersonal werden online angeboten.

...

Wie Bewohner für den Notfall vorsorgen könnenWie Bewohner für den Notfall vorsorgen können

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens im Zuge der Corona-Pandemie werden zunehmend gelockert, was das für die Menschen in den Pflegeheimen bedeutet, ist aber schwer einzuschätzen. Eine Vorausverfügung für Notfallsituationen stellt sicher, dass ihr Wille auch im Notfall klar ist, so Palliativmediziner Dr. Christoph Gerhard.

...

„Heime sind kein Akutkrankenhaus"„Heime sind kein Akutkrankenhaus"

"Wir können in Heimen der Langzeitpflege nicht Eins zu Eins die sehr hohen Infektionsschutz- und Hygienemaßnahmen wie in einem Krankenhaus umsetzen", sagt Prof. Dr. Astrid Herold-Majumdar von der Hochschule München.

...