Sofortprogramm Pflege ohne große Wirkung

Die staatlichen Anstrengungen im Kampf gegen den Personalmangel in der Altenpflege zeigen bislang kaum Wirkung. Von 13.000 Stellen des "Sofortprogramms Pflege" sei nach anderthalb Jahren nur jede fünfte besetzt, berichtete das ARD-Hauptstadtstudio unter Berufung auf den Spitzenverband der gesetzlichen Krankenkassen (<a data-orighref="https://www.gkv-spitzenverband.de/" href="https://www.gkv-spitzenverband.de/" target="_blank" rel="noopener...

So lebensfördernd sind Pflanzen für die Bewohner

Der Kontakt zu Pflanzen lässt Bewohner sprichwörtlich aufblühen: Laut wissenschaftlicher Studien entdecken sie dabei kognitive und körperliche Ressourcen wieder. Vor diesem Hintergrund hat das Team des Johanneshauses in Öschelbronn (Baden-Württemberg) ein gartentherapeutisches Projekt ins Leben gerufen und positive Effekte festgestellt.

...

Pflege geht uns alle an

Der pflegepolitische Sprecher der bayerischen Landtags-Grünen Andreas Krahl fordert, die Rahmenbedingungen in der Pflege deutlich zu verbessern. Dazu gehöre, die Qualität der Ausbildung durch freigestellte Praxisanleitung zu verbessern sowie die Akademisierungsquote zugunsten der Karrierechancen zu steigern.

...

Besuche bedürfnisgerecht ermöglichen

Trotz des Fokus auf den Infektionsschutz dürfen Teilhabe und Lebensqualität nicht auf der Strecke bleiben. Wie Betreuungsteams beiden Aspekten gerecht werden können, dazu zeigt Beraterin Heike-Jurgschat Geer Lösungen auf.

...

Gelebte Hygiene in der neuen Normalität

Hygiene ist ein wichtiges Fundament in der Pflege und Betreuung – das war vor Corona so und gilt jetzt umso mehr. Sabine Mück, Inhaberin von HygieneConsult Mück, zeigt im Altenpflege Web-Seminar am Dienstag, 28. Juli 2020 von 11:00 Uhr bis 12:00 Uhr, wie Hygiene in...

Bürger bedanken sich bei Pflegenden mit einer Geldspende

Unter dem Motto "Pflege geht nicht im Homeoffice" hatte ein anonymer Initiator eine Spendenaktion für Pflegepersonen in Forchheim (Bayern) ins Leben gerufen, um den Einsatz der Pflegenden in der Corona-Pandemie zu würdigen. 6 500 Euro haben die Forchheimer Bürger nach Angaben der Stadt gestiftet.

...

Kritik am Pflege-Bonus wird lauter

Die nicht nachlassenden Proteste aus der Krankenpflege scheinen Wirkung zu zeigen. Immer mehr Politiker unterschiedlichster Parteien kritisieren inzwischen, dass der vom Bundestag wegen der Corona-Krise beschlossene Pflegebonus nur für die Altenpflege gilt, und fordern eine Erweiterung des Bonus auch aufs Klinikpersonal.

...

bpa drängt auf flächendeckende Corona-Tests in der Pflege

Der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V. (bpa) fordert eine Ausweitung der Teststrategie des Landes Baden-Württemberg. Nur verlässliche flächendeckende Coronatests des Pflegepersonals und der pflegebedürftigen Menschen schafften Klarheit über die jeweils aktuelle Situation in diesen sensiblen Bereichen.

...

Pneumonie: Für viele Bewohner gefährlich

Eine Pneumonie ist in Pflegeeinrichtungen häufig und für die Betroffenen sehr gefährlich. Darauf verweist der Pflegeexperte Siegfried Huhn: "Etwas 7 bis 11 Prozent aller Bewohner erkranken jährlich an einer Pneumonie." Damit sei die ambulant erworbene Pneumonie nach Durchfallerkrankungen weltweit die zweithäufigste Infektionskrankheit.

...