Zahl ausländischer Pflegekräfte steigt rapideZahl ausländischer Pflegekräfte steigt rapide

Die Zahl der ausländischen Pflegekräfte in Hessen steigt. Im vergangenen Jahr stellten rund 1.990 Menschen einen Antrag auf Anerkennung ihrer Qualifikation, 660 mehr als 2016. Das geht aus einer Antwort des hessischen Sozialministeriums in Wiesbaden auf eine Kleine Anfrage des FDP-Landtagsabgeordneten <a data-orighref="https://hessischer-landtag.de/content/yanki-p%C3%BCrs%C3%BCn" href="https://hessischer-landtag.de/content/yanki-p%C3%BCrs%C3%BCn" target="_blank"...

Reimann lobt Programm zur StresspräventionReimann lobt Programm zur Stressprävention

Damit Azubis und Berufsanfänger in der Pflege ihrem Beruf nicht schon nach wenigen Jahren wieder den Rücken kehren, wurde in Niedersachsen speziell für diese Zielgruppe ein Stresspräventionsprogramm aufgelegt. Titel des Programms: "Gut, gelassen und gesund pflegen" (3GP).

...

Strikt aseptisch vorgehenStrikt aseptisch vorgehen

Die Zahl der Bewohner mit Portkatheter nimmt zu. Immer mehr stationäre Langzeitpflegeeinrichtungen entscheiden sich, diese komplexe Aufgabe zu übernehmen. Die Versorgung eines zentralvenösen Katheters ist zwar grundsätzlich eine ärztliche Aufgabe, kann aber an fachkundige Personen delegiert werden.

...

Rahmenlehr- und Rahmenausbildungspläne veröffentlichtRahmenlehr- und Rahmenausbildungspläne veröffentlicht

Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) hat die Rahmenlehr- und Rahmenausbildungspläne für die Anfang 2020 beginnende neue Pflegeausbildung veröffentlicht. Pflegeschulen und die Träger der praktischen Ausbildungen erhalten damit konkrete Vorschläge für die Ausgestaltung der neuen Ausbildungen nach dem Pflegeberufegesetz (<a data-orighref="https://www.bundesgesundheitsministerium.de/pflegeberufegesetz.html"...

Höhe der Nachtzuschläge bleibt strittigHöhe der Nachtzuschläge bleibt strittig

Zur Höhe des Nachtzuschlags in nicht tarifgebundenen stationären Pflegeeinrichtungen gibt es weiter keine einheitliche gesetzliche Regelung. Während das Landesarbeitsgericht (LAG) Baden-Württemberg einer Dauernachtwache unlängst einen Nachtzuschlag von 20 Prozent zusprach, hielt das LAG Rheinland-Pfalz 25 Prozent für angemessen.

...