DIGAB zum RISG-Nachfolger: erheblicher VerbesserungsbedarfDIGAB zum RISG-Nachfolger: erheblicher Verbesserungsbedarf

Aus Sicht der Deutschen Interdisziplinären Gesellschaft für außerklinische Beatmung (DIGAB) ist der "Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung von intensivpflegerischer Versorgung und medizinischer Rehabilitation in der gesetzlichen Krankenversicherung (Intensivpflege- und Rehabilitationsstärkungsgesetz – GKV-IPReG)" keine Verbesserung.

...

Niedersachsen will Älteren mit präventiven Hausbesuchen helfenNiedersachsen will Älteren mit präventiven Hausbesuchen helfen

Niedersachsen startet ein Pilotprojekt, bei dem älteren Menschen mit präventiven Hausbesuchen geholfen werden soll, länger in den eigenen vier Wänden zu leben. Stadtmitarbeiter sollen Senioren bei den Besuchen Tipps zur altersgerechten Ausstattung der Wohnung sowie Hinweise auf Hilfsangebote wie Mittagstische, Einkaufshilfen und Nachbarschaftsaktivitäten geben, wie das Sozialministerium in Hannover jetzt...

Absolventenzahlen in Rheinland-Pfalz rückläufigAbsolventenzahlen in Rheinland-Pfalz rückläufig

Die Zahl der Absolventen in Pflegeberufen in Rheinland-Pfalz hat im vergangenen Jahr erneut abgenommen. Im Jahr 2019 beendeten 1700 Menschen eine Pflegeausbildung - das sind 5,6 Prozent weniger (100 Absolventen) als noch im Vorjahr, wie das Statistische Landesamt in Bad Ems mitteilte.

...

Zu wenig Kurzzeitpflegeplätze in NRWZu wenig Kurzzeitpflegeplätze in NRW

Der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste (bpa) hat vor einer dramatischen Unterversorgung mit Kurzzeitpflegeplätzen in Nordrhein-Westfalen gewarnt. "Kurzfristig einen Platz zu finden, geht kaum", sagte Norbert Grote, Leiter der bpa-Landesgeschäftsstelle NRW gegenüber der Deutschen Presse Agentur (dpa).

...

Familiäre Pflege führt zu Lohneinbußen bei ErwerbstätigenFamiliäre Pflege führt zu Lohneinbußen bei Erwerbstätigen

Rund drei Prozent ihres Stundenlohns büßen Arbeitnehmer auf dem deutschen Arbeitsmarkt ein, wenn sie familiäre Pflege leisten. Dies ist das Ergebnis der Studie "Einkommensrisiko Pflege? Der Zusammenhang von familiärer Pflege und Lohn", durchgeführt von Wissenschaftlern des Deutschen Zentrums für Altersfragen und der Universität Bremen.

...

BMI stockt Fördermittel aufBMI stockt Fördermittel auf

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) hat die Fördermittel für Maßnahmen zur Barrierereduzierung für dieses Jahr auf 100 Millionen Euro erhöht. Bislang standen dafür 75 Millionen Euro bereit.

...

bpa steigert Pflege-Gehälterbpa steigert Pflege-Gehälter

Der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste (bpa) hatte zum 1. Januar 2020 neue Arbeitsvertragsrichtlinien (AVR) und teilweise Aktualisierungen der Entgelttabellen beschlossen. Diese beinhalten in einigen Bundesländern Gehaltserhöhungen für das Pflegepersonal.

...

Pflegekräfte nehmen überdurchschnittlich viele MagenmedikamentePflegekräfte nehmen überdurchschnittlich viele Magenmedikamente

Pflegekräften werden laut einer Studie überdurchschnittlich viele Magenmedikamente verschrieben. Während der Durchschnitt der Berufstätigen im Jahr 2018 pro Kopf 19 Tagesdosen erhielt, wurden Altenpflegekräften 31 Tagesdosen dieser Medikamente verschrieben, wie aus dem Gesundheitsreport der Techniker Krankenkasse (TK) hervorgeht.

...

Caritasverein setzt auf ElektromobilitätCaritasverein setzt auf Elektromobilität

Der Caritasverein illerSenio aus Vöhringen hat seine Pflegedienste mit einer Flotte aus 26 Elektro-Cabriolets ausgestattet. Zusätzlich komme der Strom für die nächtliche Aufladung von der hauseigenen Photovoltaik-Anlage auf dem Dach und einem Blockheizkraftwerk im Keller.

...