Gesundheitsminister Spahn: Pflegekräfte sollen besser verdienenGesundheitsminister Spahn: Pflegekräfte sollen besser verdienen

Gesundheitsminister Jens Spahn hat für eine bessere Bezahlung von Pflegekräften und Milliardeninvestitionen in diesem Bereich plädiert. "Ich finde, so 2.500, 3.000 Euro sollte möglich sein, im Pflegeberuf zu verdienen", sagte Spahn im ZDF mit Blick auf den monatlichen Verdienst für eine Pflegekraft nach Abschluss der Ausbildung.

...

Neue Richtlinie soll bedarfsgerechte Versorgung sicherstellenNeue Richtlinie soll bedarfsgerechte Versorgung sicherstellen

Am Anfang Juli 2018 ist die Richtlinie nach §22a SGB V des Gemeinsamen Bundesausschusses über Maßnahmen zur Verhütung von Zahnerkrankungen bei Pflegebedürftigen Menschen inkraftgetreten. Die Richtlinie soll die regelmäßige und bedarfsgerechte vertragszahnärztliche Versorgung der Versicherten gewährleisten.

...

Zahl der Betreuten Wohngemeinschaften steigtZahl der Betreuten Wohngemeinschaften steigt

Die Zahl der Betreuten Wohngemeinschaften in Berlin steigt laut dem Jahresbericht des Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso) deutlich an. Von 2012 bis 2017 sei die Zahl solcher Wohngemeinschaften um mehr als ein Viertel auf 645 gewachsen, sagt Lageso-Präsident Franz Allert.

...

Letzte Befragung zur Pflegekammer gestartetLetzte Befragung zur Pflegekammer gestartet

Die letzte Befragung von Pflegekräften bezüglich der Gründung einer Landespflegekammer im Land Brandenburg hat begonnen. Die Pflegenden dürfen dabei ihre Meinung zum Thema kundtun, bevor die Ergebnisse in letzter Instanz dem Landtag vorgelegt werden, der dann über die Gründung entscheidet.

...

Bundesregierung startet konzertierte "Aktion Pflege"Bundesregierung startet konzertierte "Aktion Pflege"

Am Dienstag will die Bundesregierung ihre konzertierte "Aktion Pflege" starten. Innerhalb eines Jahres will sie ein Maßnahmenpaket zur Beseitigung des Pflegenotstands auf den Weg bringen. Dies kündigten Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU), Familienministerin Franziska Giffey und Arbeitsminister Hubertus Heil (beide SPD) an.

...