Arbeitsminister macht Weg frei für Tarifverträge

Das Bundeskabinett hat ein Gesetz für bessere Löhne in der Pflege beschlossen. Es billigte am Mittwoch in Berlin einen Entwurf von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD), der den Weg für einen branchenweit gültigen Tarifvertrag freimacht.

...

Vergütung von Beratungseinsätzen steigt

Ambulante Pflegedienste in Mecklenburg-Vorpommern bekommen seit dem 1. Juni eine höhere Vergütung für Beratungsbesuche. Darauf haben sich die Verbände der Leistungserbringer sowie die Verbände der Pflegekassen unter Federführung der AOK Nordost in der Pflegesatzkommission abschließend geeinigt.

...

Hunderte demonstrieren in Hannover

Rund 400 Menschen haben am 18. Juni in Hannover für bessere Leistungsvergütungen durch die Kassen demonstriert. Dem Landtag wurden dabei ein offener Brief sowie 30.000 unterschriebene Postkarten übergeben, die vor dem Kollaps der ambulanten Pflege in Niedersachsen warnen sollen.

...

Rechtssicher mit Bewohnerfotos umgehen

Die vor einem Jahr in Kraft getretene Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) hat die rechtlichen Rahmenbedingungen für das Anfertigen von Fotos von Bewohnern und Mitarbeitern verschärft.Was das für die Praxis der Öffentlichkeitsarbeit in einer Pflegeeinrichtung bededeutet, ist Thema in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Aktivieren.

...

BGW: Richtig Pause machen ist wichtig

Ist die To-do-Liste lang und die Arbeitsbelastung hoch, neigen einige Berufstätige dazu, die Pausen auszulassen. Denn dann schafft man schließlich mehr, oder? Nein, erklärt Psychologin Sabine Gregersen von der Berufsgenossenschaft Gesundheit und Wohlfahrtspflege (BGW).

...

Bayern: 2

Die bayerische Landesregierung will in 2019 und 2020 jährlich rund 2,1 Millionen Euro in den Ausbau der Hospiz- und Palliativversorgung investieren. Das erklärte jetzt Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU). So soll das Angebotsspektrum verdoppelt werden.

...

Mit kurzen Denkaufgaben den Alltag versüßen

Viele Betreuungskräfte integrieren Denkaufgaben in ihre Gruppenaktivitäten. Damit jedoch ein Trainingseffekt eintritt, gilt es, kognitive Fähigkeiten individuell in der Einzelbetreuung so zu fördern, dass es dem Bewohner Freude macht.

...

Fördermittel für den Pflegedienst

Pflegediensten stehen eine Vielzahl von Fördertöpfen zur Verfügung. Das Problem sei nur, dass diese dem Management häufig nicht bekannt seien, schreiben David Thiele, Geschäftsführer von ThieleBeratung, und Jan Wandschneider, Geschäftsführer von Wandschneider Kommunikation, im Titelthema "Die Vielfalt nutzen" der Häusliche Pflege.

...

Berührungen schaffen Lebensqualität

Es tut gut, gestreichelt oder massiert zu werden. Schon das einfache Handauflegen, warm und schwer, wirkt. Das "Samurai-Programm" nutzt die Kraft der Berührung, sorgt für Entspannung, aktiviert Selbstheilungskräfte und schafft Nähe – zu sich selbst und zu den anderen.

...

Aus aktuellem Anlass: Spezial-Seminar zur WTG-Novelle angesetzt

Am 10. April hat der Landtag NRW das Gesetz zur Änderung des Wohn- und Teilhabegesetzes unverändert angenommen und verabschiedet. Am 23 April wurde es im Gesetz- und Verordnungsblatt des Landes NRW (GV. NRW.) veröffentlicht. Welche Auswirkungen die WTG-Novelle auf Intensiv-Wohngemeinschaften hat, soll ein Spezialseminar klären.

...

Wollfäden verweben Generationen miteinander

Mit einem Mitmach-Kunstprojekt, das Jung und Alt miteinander verbindet, entsteht eine sichtbare Brücke zwischen Bewohnern und zum Beispiel Kindergartenkindern – indem sie Wolle kreuz und quer über Pfähle spannen und verknoten.

...