Corona-Tests in Heimen und Kitas werden ausgeweitet

Pflegekräfte können sich in Niedersachsen auch ohne konkreten Verdacht auf das Coronavirus testen lassen. Foto: Adobe Stock/ Microgen

Angeboten werden die präventiven Tests allen Beschäftigten von Alten- und Pflegeheimen, Pflegediensten, Einrichtungen für Menschen mit Behinderung und Kindertagesstätten in Regionen, in denen es in den vergangenen sieben Tagen mehr als 35 Fälle pro 100 000 Einwohner gab. Das gab Gesundheitsministerin Carola Reimann (SPD) am 4. Juni bekannt. Da derzeit keine Region diesen Wert überschreite, könnten die Tests kommende Woche aber auch in dem Landkreis oder der kreisfreien Stadt mit dem dann höchsten Wert beginnen. Am 4. Juni lag der Landkreis Göttingen mit einer Inzidenz von 28 Neuinfektionen am höchsten.


Vollständigen Artikel lesen