Das sollten Einrichtungen wissen

Nach der Registrierung im Webportal wählt die Einrichtung in Folge ihren verbindlichen Stichtag aus. Im Rahmen dieses Vorgangs sieht sie unmittelbar, welche Termine noch frei sind. Foto: Adobe Stock/sebra

Stichtagsauswahl

Nach der Registrierung im Webportal wählt die Einrichtung in Folge ihren verbindlichen Stichtag aus. Im Rahmen dieses Vorgangs sieht sie unmittelbar, welche Termine noch frei sind. Es wird der rein rechnerische Folgetag sechs Monate später, aber auch unter Berücksichtigung bundeslandspezifischer Feiertags- und Wochenendverschiebungen der tatsächliche Stichtag, unmittelbar auch gleich für die Folgejahre angezeigt. Festgelegt sein muss der Stichtag bis zum 30.September 2019. Ist die Stichtagsauswahl im Webportal erfolgt, ist der Button zur Auswahl nicht mehr sichtbar. Bezüglich der einrichtungsinternen Auswahl des Stichtages wird zuvor in den Kalender geschaut, welcher passende Stichtag ausgewählt werden soll. Wenn beispielsweise der 30.Juni ausgewählt wird, resultiert daraus der 30.Dezember als zweiter Stichtag pro Kalenderjahr. Der erste “zählende” Stichtag nach dem 30.Juni 2020 ist dann also der 30.Dezember 2020. Hat eine…


Vollständigen Artikel lesen