DBfK fordert "Aktionsplan Hygiene" für Pflegeeinrichtungen

Wie umgehen mit MRSA und anderen Infektionen? Der DBfK Nordost fordert für das Bundesland Berlin “Aktionspläne Hygiene” für Pflegeheime, ambulante Pflegedienste und Tagespflegeeinrichtungen.

Foto: Werner Krüper

Anlass für die Forderung ist eine unlängst erfolgte Anfrage des CDU-Abgeordneten Florian Graf an die Senatsverwaltung in Sachen Krankenhausinfektionen. Deren Antwort: Seit 2009 sind in Berliner Krankenhäusern 3.482 meldepflichtige Infektionen erfasst worden, die durch im Krankenhaus erworbene Keime verursacht wurden. Aufgrund dieser Infektionen seien 534 Menschen verstorben. Aus diesem Grund plant Berlins Gesundheits- und Pflegesenatorin Dilek Kolat (SPD) bis zum Jahresende die Verabschiedung eines “Aktionsplans Krankenhaushygiene”.

“Auch in Pflegeeinrichtungen leben kranke Menschen mit ansteckenden Keimen”, so nun der DBfK Nordost, “gerade multimorbide Hochbetagte sind besonders gefährdet, an multiresistenten Keimen zu versterben.” Die personelle Ausstattung von…


Vollständigen Artikel lesen