DBfK: Kein "Weiter so" nach CoronaDBfK: Kein "Weiter so" nach Corona

Bessere Arbeitsbedingungen, bessere Bezahlung: Der DBfK hat jetzt pflegepolitische Forderungen an die Fassaden zahlreicher Institutionen in Berlin projiziert.

Foto: DBfK

„Eine bessere Bezahlung + Bessere Arbeitsbedingungen = Zukunft der Pflege“ ist etwa an einer Fassade in unmittelbarer Nähe des Berliner Fernsehturms zu lesen. Diese und andere Forderungen haben Pflegende seit dem Start der Kampagne auf der Aktionswebsite www.pflegenachcorona.de hinterlassen. Etwa: „Mitsprache: Keine Entscheidungen über uns ohne uns!“. Oder: „Aufstehen, unbequem werden und sich stark machen für die Pflege!“ Oder: „Klatschen ändert nichts. Wir brauchen mehr Personal und mehr Geld!“

„Seit sich zeigt, dass Covid-19 bei uns nicht zu den Verwerfungen und Katastrophenbildern geführt hat, wie wir sie aus anderen Ländern gesehen haben, ist von so genannter Systemrelevanz keine Rede mehr“, sagt DBfK-Bundesvorstandsmitglied Martin Dichter, dessen
Vollständigen Artikel lesen