DBfK Nordwest schlägt Maßnahmen zur Stärkung der Pflegekammer vor

Der DBfK Nordwest will die Pflegekammer Niedersachsen stärken.

Foto: Holger Jenrich

Die Anschubfinanzierung müsse der Kammer die Ablösung sämtlicher vorangegangener Darlehen ermöglichen, heißt es im Positionspapier. Zudem sollte die Rückerstattung bereits gezahlter Mitgliedsbeiträge einmalig durch die Landesregierung erfolgen. Damit die Kammer alle Pflegefachpersonen erfassen kann, sei es unabdingbar, Arbeitgeber gesetzlich zu einer Datenübermittlung zu verpflichten. Außerdem sei eine Integration der Pflegekammer Niedersachsen in das Kammergesetz für Heilberufe (HKG) unerlässlich.

Der DBfK Nordwest fordert die politischen Akteure des Landtags außerdem dazu auf, sich für die Kammer zu positionieren, deren Errichtung sie mehrheitlich selbst beschlossen haben. Der Verband fordert außerdem mehr Handlungsspielraum für die Kammer: Sie müsse…


Vollständigen Artikel lesen